Et voilà

Liebe Freunde des frankophonen Films,

auch in diesem Jahr wird es in der Neuen Filmbühne (Bonn) und im ODEON (Köln) Französische Filmtage nach dem seit über 10 Jahren bewährtem Muster geben. Wie in den letzten Jahren sind wir stolz ihnen in zwei Wochen 14 neue Französische Filme und einen Klassiker präsentieren zu können.

Vier Filme zeigen wir nicht ohne Stolz als deutsche Premieren:

Nach dem wir letztes Jahr mit dem eher ernsten Film „Les Héritiers – Die Schüler der Madame Anne“ gestartet sind, eröffnen wir 2016 mit der meisterhaften Komödie „Retour chez ma mère“.

Wie in jedem Jahr ermitteln wir auch in 2016 wieder einen Publikums­preis­träger. Anders als in 2014, wo schon nach der ersten ausverkauften Vorstellung von „Monsieur Claude und seine Töchter“ der Ausgang klar war, gibt es in diesem Jahr im Vorfeld keinen erkennbaren Favoriten und wir sind sehr gespannt welcher Film sich an die Spitze der Zuschauergunst setzen wird.

Nach den Ergebnissen der Filme im Mutterland des Kinos müsste „La vache“ weit vorne liegen. Diese berührende Geschichte über einen modernen Hans im Glück, der mit seiner Kuh Jacqueline zu Fuß durch Frankreich reist und unfreiwillig zu einem Medienstar wird hat in Frankreich bereits 1,3 Mio. Besucher in die Kinos gelockt und ist noch in der Auswertung.

Natürlich freuen wir uns auch darauf bei den beiden Empfängen jeweils nach dem Eröffnungsfilm und dem Abschlussfilm mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Ein spannendes Festival wünschen

Dieter Hertel und Jürgen Lütz

PS: Um Ihnen das Anschauen vie­ler Filme zu erleich­tern, gibt es – wie in den letz­ten Jah­ren – einen Festival-Pass, mit dem Sie alle Festival-Filme für ins­ge­samt 45,– € anschauen können.